TaubenMarkt/Die Sporttaube Mai 2017…


taubenmarkt Titel mai 2017

Liebe Leserinnen und Leser,

in der Mai-Ausgabe von TaubenMarkt/Die Sporttaube können wir uns noch nicht mit aktuellen Reiseergebnissen des Reisejahres 2017 beschäftigen. Zu dem Zeitpunkt, zu dem diese Zeitschrift gedruckt wurde, hatte die Reisesaison in Deutschland gerade erst begonnen. Und die “Vorflugmeister” machen die Sache innerhalb ihrer Organisation unter sich aus. Doch unsere Mitarbeiter haben aus der abgelaufenen Saison noch so Einiges zu berichten, dass Sie interessieren dürfte. Dazu zählen Reportagen und Kurzberichte über Sportfreunde, die auf der Ebene ihrer Reisevereinigung oder ihres Regionalverbandes zu Ehren gekommen sind, bis hin zu Tauben, die sich im Reisejahr 2016 unter den ersten zehn auf Bundesebene platzieren konnten. Unsere österreichischen Sportfreunde wollen wir auch nicht übergehen, denn wir bieten in dieser Ausgabe eine Reportage über den zweiten nationalen Meister aus Österreich. Ein anderer Beitrag beschäftigt sich mit dem umstrittenen Thema “Wasseradern und Erdstrahlen – Esoterik oder Spinnerei”? Die Frage ist, ob die Wünschelrutengänger Scharlatane oder ernst zu nehmende Zeitgenossen sind, die Probleme in der Taubenhaltung und auch gesundheitliche Probleme unserer Sportfreunde gelindert oder sogar gelöst haben. Ich kann diesen Artikel sehr empfehlen.

Zur aktuellen Reisesaison. Aufgrund des ersten und evtl. zweiten Wettflugergebnisses, das Ihnen bei Erscheinen dieser Ausgabe vorliegt, ist es sicherlich noch nicht möglich, einzuschätzen, welche Schläge das Rennen der Altreise 2017 machen werden und wo man selbst steht. Denn die Reisesaison ist lang. Aber gewisse Hinweise gibt es doch schon. Ob es letztendlich die Sportfreunde richten, für die es in den letzten Wochen nur Eines gab: “Trainieren, trainieren, trainieren!”, das wird sich auch bald herausstellen. Bei allen Bemühungen um Erfolge steht Eines allerdings fest: Sind die Tauben gesundheitlich nicht ganz in Ordnung, stellt sich keine Form ein. Und wenn sich keine Form einstellt, sind keine Preise – zumindest kein hoher Anteil daran, geschweige denn Spitzenpreise – zu erringen. Oft genug haben die Autoren in dieser Zeitung sich zu den damit verbunden Themen kompetent geäußert und geeignete Vorschläge unterbreitet. Lesen Sie bitte noch einmal nach. Wenn Sie mit Ihren Reiseergebnissen unzufrieden sind, warten Sie nicht ab – handeln Sie. Fragen Sie einen Ihnen genehmen, taubensportlich engagierten Tierarzt. Wenn alles in Ordnung ist, dann kann es nur noch besser werden. Vielleicht war es der Schlag, die Temperatur, das Wetter oder das System. Früher hieß es, dass Gartenschläge zu Beginn der Reise schon von Natur aus benachteiligt seien. Heute gibt es fast nur noch Gartenschläge. Es kommt dabei sehr auf den Standplatz, die Lage, die Himmelsrichtung oder die materielle Beschaffenheit an. Auch hier gibt es Experten, an die man sich wenden kann. Selbst für die laufende Saison ist es dafür nicht zu spät. Veränderungen am Schlag, beispielsweise ausgebaute Glasfenster, die durch Maschendraht oder Windschutznetze ersetzt wurden, haben schon wahre Wunder gewirkt. Innerhalb ganz kurzer Zeit legten die Schlaginsassen eine ganz andere Vitalität an den Tag. Vitalität erhalten und gewährleisten sollen auch die Versorgungsprogramme, die in großer Zahl angeboten werden. Eigentlich müsste man davon ausgehen, dass der sportlich ehrgeizige Züchter sich schon im Winter auf eines davon festgelegt hat und es mindestens seit Anfang April anwendet. Haben Sie in dieser Beziehung ein Defizit oder sind unsicher, so fragen Sie doch den Hersteller. Oder den Händler, über den Sie Ihre Produkte beziehen. Zu einer immer währenden Erkenntnis aber noch schnell einen Satz: Entscheidend ist die gute Taube! Manch­mal kauft man eine, manchmal bekommt man eine geschenkt, und manchmal züchtet man eine. In diesem Sinne – weiterhin “Gut Flug 2017“ und “Freiheit im Taubensport!”

brühl hans 2016

www.bruehl-taubenmarkt.de

 

Werbung:

Beyers mai 2017 Beyers mai 2017_1 boskamp mai 2017 herbots mai 2017 vanrobaeys mai 2017 Roehnfried mai 2017 Roehnfried mai 2017_2 Roehnfried mai 2017_3

brockamp mai 2017 european superstars 2017

Logo ZeitschriftDie Fachzeitschrift

Für nur 32,- € (39,- €/EU) im Jahr erhalten Sie einmal im Monat:

  • Aktuelle und fachbezogene Informationen
  • Aussagekräftige Beiträge von erfahrenen Züchtern
  • Schlagberichte aus dem In- und Ausland
  • Denkanstöße über Gegenwart und Zukunft des Brieftaubensports
  • Informationen über nationale und internationale brieftaubensportliche Veranstaltungen
  • Jede Ausgabe im modernen 4-Farbdruck

Vergleichen Sie …

Sie können unsere Fachzeitschrift hier abonnieren.