Steenaerts, Willy


Willy Steenaerts aus Lummen (BE)

beherrscht West-Limburg  !

36 x 1. Preis im Jahr 2014

27 x 1. Preis im Jahr 2015

Meisterschaften/Kampioenschappen 2015

De Witpen Lummen (Club)                                       27x 1st Prijs:

1e Algemeen Kampioen 1+2

1e Kampioen meeste prijzen (1035)

2e Kampioen Ouden Snelheid

2e Kampioen Jongen Snelheid

2e Ex. Kampioen Jaarlingen Mellun

2e Ex. Kampioen Jaarlingen Halve Fond

4e Kampioen Ouden Halve Fond

5e Kampioen Jongen Halve Fond

2e + 3e Asduif Jaarlingen Snelheid

2e + 3e Asduif Jongen Snelheid

3e Asduif Halve Fond Jaarlingen

3e Asduif Halve Fond Jongen

 

Provinciaal (KBDB)                                                                   :

2e Asduif Snelheid Jongen met 2167142/15 “BINGO”

3e Provinciaal Kampioen Jongen Snelheid

3e Provinciaal Kampioen Jaarlingen Snelheid

5e Provinciaal Kampioen Jaarlingen Halve Fond

10e Provinciaal Kampioen Jongen Halve Fond

7e Algemeen Kampioen

 

International                                                                   :

1e HDI Champion des Jahres 2015 Jungtauben mit 2167142/15 “BINGO”

Steenaerts Zuechter Brieftauben Markt

Willy Steenaerts aus Lummen – ein erstklassiger Fachmann im Taubensport

Im belgischen Limburg zählt Willy Steenaerts seit Jahren zu den TOP-Adressen im Taubensport. Dabei überzeugt er durch erstklassige Leistungen auf den Entfernungen zwischen 100 und 700 km. Insbesondere scheut Willy keine Konkurrenz und spielt seine Tauben nicht nur gegen Züchter „um den Kirchturm“ herum sondern zeigt seine ganze Klasse auch in den provinzialen Wettbewerben. Selbst in seinem Club „WITPEN LUMMEN“ wurden in Jahr  42.000 Tauben gespielt. So verbucht er bis heute 12 provinziale Siege. Das muss einer erst einmal schaffen, hier in Limburg, wo der belgische Taubensport noch Konkurrenzen zeigt.

Willy begann mit Tauben von seinem Onkel, der begeisterter Kurzstreckenspieler war.
Der wirkliche Durchbruch kam auf der Mittelstrecke bereits in den siebziger Jahren, als er einigeTauben von Jef Vansweefelt erhielt (hier war es die Linie des Schilderij, aus dem die berühmten drei Ausnahmetauben von Gommaire Verbruggen aus Kaggevinne kamen: der „Kletskop ‚,‘ Teen „und“ Massis „. Später folgten exzellente Tauben von Flor Engels aus Putte, Gebr. Clerinckx aus Herk-de-Stad, Hubert Schroyens aus Itegem (Schwager des verstorbenen Jef Houben), Luc Geerinckx aus Wommelgem, Gebr. Herbots und dann last but not least der überragende Vererber „Kannibaal 51“, gekauft auf dem Verkauf von Paul Huls. Aktuell fand Willy die geeigneten Passer in den Heremans Tauben.

steenaerts kannibal 51

So dominieren die Kinder, Enkel und Urenkel des „KANNIBAL 51“ nicht nur die Leistungen des eigenen Schlages sondern mittlerweile den Taubensport der ganzen Region.

Hier einige der aktuellen Ausnahmetauben:

steenaerts 1-BE-14-2110542 steenaerts 2-BE-14-2110541 steenaerts 3-BE-14-2110697 steenaerts 4-BE-14-2110529

Wir finden hier einen Schlag der heute sicherlich seinen vorläufigen Höhepunkt seiner züchterische Laufbahn erreicht hat und mit der Erringung der 8. nationalen Meisterschaft KBDB Alte, Olympiataube Nitra, 2. Nationale AS-Taube allround in den Vorjahren und aktuell in 2014 mit nicht weniger als 36 x den 1. Preis  und in 2015  mit „nur“ 26 x 1. Preis den Weg für weitere nationale Erfolge geebnet hat. Erfolgsleiter nach oben…offen.

DIGITAL CAMERA

Die Gewinnerin des Jarnac-Fluges  gegen 4629 alte Tauben und auch die schnellste aller gestarteten 10.163 Tauben sitzt bei Champion Willy Steenaerts aus Lummen. Sein Weibchen „Cara“ 5096194/2010 flog bei einer Entfernung von 710 km eine Fluggeschwindigkeit von 1554,79 m/Min. Dieses Top-Weibchen hat Gewinnerblut in ihren Adern, wie unschwer in der Abstammung zu lesen ist. „Gute kommen aus den Guten“, so die Zuchtdevise von Willy. Als er den 1. Preis provinzial ab Orléans gewann wusste er jedoch noch nicht welch ein Vererber dieser Vogel werden würde. So ist auch „Cara“ bereits eine Urenkelin des „Den Orléans“ 094/98.

Steenaerts Zuechter Brieftauben Markt 5
Hier bei Willy Steenaerts steht ein Schlag ca. von 9 Metern für die Jungtauben und die Reiseweibchen zur Verfügung und ein weiterer Schlag von 6 Metern für die Reisevögel. Die Zuchttauben sitzen auf dem 9 Meter langen Dachboden über der Garage. Hier brüten 20 Zuchtpaare von denen nicht wenige wirklich ihren Namen durch die Erfolge ihrer Nachzuchten auch verdienen. Die Versorgung erfolgt hauptsächlich durch Willy. Durch seine Arbeit als Briefträger muss er bereits um 3.30 Uhr aus dem Haus. Um 12.00 Uhr ist er wieder zu Hause und kümmert sich um die Tauben. Also alles normal im Hause Steenaerts.
Aus dieser Basis der besten Mittelstreckentauben Belgiens wurde eine Taubenkolonie gezüchtet, die erste Preise wie am Fliessband hervorbringt. In den letzten Jahren konnten regelmässig provinziale und nationale Spitzenplatzierungen gesichert werden.

Steenaerts Zuechter Brieftauben Markt 6

Steenaerts Zuechter Brieftauben Markt 7

 

Vorbereitung auf die Saison

Anfang Dezember werden die Zuchttauben verpaart und die Reisetauben zwischen Weihnachten und Neujahr. Die besten Witwervögel erhalten zunächst ein „besonderes“ Weibchen dessen Eier verlegt werden. Danach erhalten die Vögel ihre Witwerweibchen. Versorgt wird bei Willy Steenaerts in Abhängigkeit zur Jahreszeit. Bei Bedarf erhalten die Tauben täglich ein paar Sämereien und Bierhefe mit Knoblauchöl, Tee, Apfelessig und Erdnüsse. Abhängig von der Qualität des Kotes wird der Tierarzt aufgesucht und bei Bedarf gekurt. Hier steht Raf Herbots zur Seite.
Anfang März werden die Reisetauben nochmals verpaart. Von da an werden die Tauben auch trainiert. Haben die Weibchen gelegt werden sie privat trainiert. Das Privattraining der Reisevögel beginnt wenn Junge geschlüpft sind. Sind die Jungen gross gehen sie auf Witwerschaft.

steenaerts donkere as nitra

 

Schläge

Die Reisetauben – Vögel und Weibchen – sitzen nebeneinander. Die Weibchen sitzen in Volieren und die Vögel in ihren halboffenen Zellen. In der Woche bleiben sie so sitzen und erst nach den Flügen sitzen beide Partner im Witwerschaftabteil.
Die Weibchen fliegen jede Woche auf der Mittelstrecke und die Männchen in der Regel alle 14 Tage. Bei sehr leichten Flugverläufen werden auch die Vögel wöchentlich gespielt.

Steenaerts Zuechter Brieftauben Markt 9

Motivation alte Tauben

Wenn die Reisetauben auf der Mittelstrecke gespielt werden kommen die Vögel und Weibchen für eine halbe Stunde vor dem einkorben zusammen. Nach dem Wettflug bleiben die Tauben je nach Flugverlauf bis abends zusammen.
Nach dem provinzialen Flug ab Orléans werden die Tauben verpaart und werden so noch bis Ende August von Nest gespielt.

steenaerts erg 24

Ein typisches Wettflugergebnis von Willy Steenaerts im jahre 2014 – die ersten 7 gegen 3400 Tauben.

steenaerts teentje kanibaal

Tägliches Training

„Da ich um halb 4 morgens zur Arbeit ( Anm.: Willy ist Briefträger) aus dem Haus gehe, werden die Tauben morgens nicht versorgt. Sie wissen, dass sie mittags und abends ihr Futter bekommen und auch die Weibchen wissen genau, dass, sobald ich von der Arbeit da bin, sie Freiflug bekommen. Danach sind die Jungtauben dran und ab ca. 16 Uhr kommen die Witwervögel raus. Diese fliegen 1, 5 Std., obwohl sie nur einmal am Tag fliegen“, erzählt Willy Steenaerts.

Willy Steenaerts reist in der Vereinigung Witpen in Lummen. Willy beginnt die Reisesaison mit 30 Witwer und 15 Reiseweibchen. Die 15 Weibchen sind mit Reisevögeln gepaart. Die Vögel werden auf der Mittelstrecke gespielt und die 15 Weibchen ausschliesslich auf der Kurzstrecke. Eine Besonderheit: die Mittelstreckenflüge sind am Samstag und die Kurzstreckenflüge am Sonntag. Dies erfordert ein besonderes Geschick des Züchters. So bleiben die Vögel und Weibchen samstags nach der Rückkehr der Vögel vom Mittelstreckenflug einige Stunden zusammen und die Weibchen werden dann des Abends eingekorbt. Sonntags kommen dann die Weibchen vom Kurzstreckenflug nach Hause und verbleiben nur noch ca. 30 Minuten bei den Vögeln. Dies wiederholt sich dann von Woche zu Woche. Dieses System funktioniert bestens, wie u.a. das Beispiel des „DE PROVINCIAL“ beweist, der den 1. Provinzial Gien gegen 4.676 Tauben am Samstag flog und sein Weibchen einen Tag später ab Reims den 2. Preis gegen 1.000 Tauben errang.

steenaerts miss budapest

 

Fütterung und Medizin

Hier werden die Mischungen von Beyers gefüttert. Die ersten 2 Tage bekommen die Reisetauben 1/2 Superdiät und 1/2 Sport Witwerschaft. Am 3. Tag 1/4 Superdiät und ¾ Sportmischung. Danach bekommen sie 100% Sportmischung. Jeden Tag werden ergänzend Sämereien und Hanf zugefüttert. Während der Woche gibt es auch mehrere Mal Zell Oxygen + Optimix von Herbots über das Futter. Ebenfalls von Herbots gibt es Sedochol und Bierhefe. Bei der Rückkehr vom Wettflug steht Electro Forte im Trinkwasser bereit. Auch Probac 1000 von Dr. Brockamp wird 1 mal wöchentlich gegeben.

Die medizinische Verantwortung liegt in den Händen von Raf Herbots. Seinen Empfehlungen wird gefolgt. Einmal pro Monat wird an zwei Tagen Ronidazol oder 1/4 Flagyl verabreicht. Gegen Luftwegeerkrankungen gibt es Orni-Mix, jedoch nur falls wirklich nötig.
Gegen Paratyphus wurde jährlich gekurt. In den letzten Jahren wurde für 10 Tage gekurt und auch geimpft. Dies auch bei der ersten Runde der Jungtauben. Das hat sich bewährt.

Wir sind sicher, dass Willy Steenaerts auch in den kommenden Jahren das Brieftaubenspiel in Limburg und in Belgien mit dominert.

 

steenaerts_2016

auktion 2015 steenaerts mit text

 

Noch keine Kommentare vorhanden

Leave a Reply

Für Newsletter anmelden
bleiben Sie auf dem neusten Stand des Brieftauben-Marktes, Reportagen, Informationen – regelmäßig und aktuell.


Hier die alten Newsletter