Vanoppen-Luyten


Patrick Vanoppen & Carlo Luyten, Herk-de-Stad

der beste Schlag Belgiens in den letzten Jahren auf der Mittelstrecke

 

vanoppen beide1

Patrick Vanoppen und Carlo Luyten…

 

2015

2 x 1ste Provinciaal
3 NAT Montluçon
8 NAT Gueret
1 PROV. Argenton
1 PROV. Montluçon
1 PROV. Kampioen kleine HAFO
1 KAMPIOEN HAFO oude De Witpen Lummen
1+2+3 asduif HAFO oude De Witpen Lummen
2 KAMPIOEN HAFO jaarse De Witpen Lummen
2 asduif HAFO jaarse De Witpen Lummen
2 PROV. Asduif kleine HAFO oude
3 NAT. Montluçon
8 NAT. Guéret
17 NAT. Kampioen Kleine halve fond 1+2 KBDB
16 NAT. Asduif kleine halve fond jaarse KBDB “VICKY 223-13”

2014

5x 1ste Provinciaal
40x TOP 10 Provinciaal
1x 1ste zone C1
10x TOP 10 Nationaal
3 NAT. Kampioen Kleine halve fond jaarse 1+2 KBDB
4 Olympiadeduif All-round “ORLINA”
5 NAT. Asduif kleine halve fond jaarse KBDB “KRISJE” = halfzus “NINA”
6 NAT. Asduif kleine halve fond oude KBDB “ORLINA”
9 NAT. Asduif kleine halve fond oude KBDB “NOELLA” = nestzus 1 NAT Argenton
15 NAT. Asduif kleine halve fond jaarse KBDB “VICKY”
1 PROV Sourdun 2.845 yl
1 PROV Bourges II 1.616 yl (1 I-PROV 2.896 CFW)
1 PROV La Souterraine II 521 o.b. (1 I-PROV 1.176 CFW)
1 PROV Argenton II 807 yl
1 PROV Argenton II 807 yl (2 duiven in zelfde tijd)
1 NAT.(z). Bourges II 2.980 yl
2 NAT. Argenton 4.498 yl
2 NAT. Argenton 4.498 yl (2 duiven in zelfde tijd)
3 NAT. Valence 6.449 o.b.
4 NAT. Bourges 10141 yl
4 NAT. Argenton 4.498 yl
5 NAT. Argenton 4.498 yl
5 NAT. Chateauroux 4.316 o.b.
6 NAT. Argenton 4.498 yl
7 NAT. Chateauroux 4.316 o.b.
10 NAT. La Souterraine 3.184 o.b.

2013

2x 1ste Nationaal
4x 1ste Provinciaal
2x 1ste Zone C1
6x Top 10 Nationaal
4 NAT. Asduif kleine halve fond jaarse KBDB „Nina“
= halfzus “KRISJE”
7 NAT. Asduif Kleine halve fond oude KBDB „Miranda
“ = halfzus “JEANINE”
15 NAT. Kampioen Kleine halve fond oude 1+2 KBDB
1 NAT. Argenton II 6.801 yl
1 NAT. Issoudun 5.670 o.b.
1 NAT.(z) Issoudun 1.948 o.b.
1 NAT.(z) Argenton II 1.875 yl
1 Prov. Orléans 3516 yl „
snelste van 11428 duiven op gehele lossing
1 Prov. Bourges I 1.290 yl
1 Prov. Issoudun 926 o.b.
1 Prov. Argenton II 896 yl
3 NAT. Bourges I 13.570 yl
6 NAT. Montlucon 21.827 yl
9 NAT. Chateauroux 4.757 o.b.
10 NAT. Nevers 2.918 o.b.

 

 

Alles begann im Jahre 1982 als Patrick Vanoppen von seinem Grossvater Pol Celis zum Taubensport kam. Sie spielten ihre Tauben vornehmlich auf der Kurzstrecke. In den Jahren 1983 und 1984 wurden sie bereits Meister auf der Kurzstrecke mit den Jungtauben. Ende der 80er Anfang der 90er wurde der Taubenbestand ergänzt und etliche AS-Taubentitel und Meisterschaften im starken Fondclub OBRAFO in Tienen errungen.
So legte Patrick Vanoppen, Direktor einer Schule, schon früh die Basis für spektakuläre Resultate.
Neben etlichen provinzialen Siegen wurde bereits im Jahre 2003 die 2. Nationale AS-Taube auf der Mittelstrecke gestellt und 2004 die 2. Nationale Meisterschaft ebenfalls auf der Mittelstrecke gewonnen. Im Jahre 2005 stand die Ausnahmetaube „OLYMPIC HERO“ für Belgien auf der Olympiade in Porto.

„So etwas wie 2013 und dann 2014 erlebt man wohl nur einmal im Leben“, so schildert Patrick Vanoppen seine Gefühle. Die Schlaggemeinschaft Vanoppen-Luyten erlebt die Super-Saisons. Waren die Erfolge der letzten Jahre schon auf sehr hohem Niveau so stellen die Resultate in diesen beiden Jahren alles in den Schatten. Nachdem die Schlaggemeinschaft schon den 3. National Bourges 2013 gewann zeigte sich die grosse Klasse der Vanoppen-Tauben schon früh in der Saison. Die Nationalsiegerin von Argenton „Lady Argentina“ – BE12-5157432, war mit ihrer Geschwindigkeit von 1307 m/min über 553 km die schnellste bei den jährigen Tauben. Die Nationalsiegerin von Issoudun „Danila“ – BE12-5006272, war mit ihrer Geschwindigkeit von 1562,70 m/min über 499 km die schnellste von allen alten Tauben.

Vanoppen-Luyten Brieftauben Markt Zuechter 2

 

Seit dem Jahr 2009 besteht die Schlaggemeinschaft Vanoppen-Luyten aus Patrick Vanoppen, der die tägliche Haupt-Versorgung übernommen hat, und Carlo Luyten Jahre), der abends nach Feierabend auf den Schlägen in Herk-de-Stad seine Arbeit verrichtet. Er ist auch zuständig für das Einsatz- und Uhrengeschäft. Die Aufgaben sind entsprechend einer funktionierenden Schlaggemeinschaft verteilt.

Stammaufbau

An der Basis des heutigen Bestandes liegen vornehmlich Tauben der Linien Houben, Verbruggen, Engels, Vansweefelt, Janssen, Stoces – also Tauben die schon auf ihren Ausgangsschlägen und auf vielen Schlägen auf der ganzen Welt Brieftaubengeschichte geschrieben haben.
Heute ergänzen TOP-Nachzuchten von Leo Heremans, LBJ Geerinckx und G. V.d.Wouwer den Ausnahmebestand.

vanoppen kleine kannibaal

Der Supervererber „KLEINE KANNIBAAL“…

vanoppen pacco

Ein weiterer Supervererber „PACCO“…

 

Ausschließlich Weibchenspiel !
Vanoppen-Luyten spielen ausschließlich mit Weibchen. Spezialisierung im Sport, auch im Taubensport garantiert Erfolge. Ca. 80 Weibchen umfasst die über den Winter gehaltene Reisemannschaft.
Nachdem man mit dem System der totalen Witwerschaft nicht 100% zufrieden war, entschied man sich 2011 für das einfache System mit Weibchen. Diese werden gespielt wie Jungtauben nach der Schiebetürmethode. Die 80 Reiseweibchen sitzen auf 2 Schlägen. Ungereiste Vögel stehen als Motivator zur Verfügung. Vier Schläge – auf den inneren zwei Schlägen sitzen die Männchen, die nicht ausfliegen, auf den äußeren Schlägen sitzen die Weibchen. Vor den Schlägen verläuft ein Gang, sodass die Tauben problemlos von einem Schlag in den anderen fliegen können. Vor dem Gang sind Volieren installiert, die mit den bekannten grünen Windnetzen verkleidet sind. Am Tag sitzen die Weibchen in den Volieren und in der Nacht schlafen sie im Ruheschlag. Die Fußböden dieser Schläge sind mit Rollen versehen, damit sich die Weibchen nicht untereinander paaren.

Vanoppen-Luyten Brieftauben Markt Zuechter 6

 

Ein Novum: Die Weibchen werden nicht angepaart !

Die Weibchen sehen ihre vermeintlichen Partner das erste Mal nach dem ersten Trainingsflug im April. Es gibt keine festen Partnerschaften.
Der Einsatztag sieht folgendermaßen aus: Morgens wird noch eine Stunde am Haus trainiert und anschließend wird gefüttert. Danach öffnet sich die Schiebetür für ca. eine Stunde und die Weibchen kommen zu den Vögeln. „Nun beginnt das Chaos-Flirten“, so beschreibt Patrick Vanoppen das was dann passiert. Die Weibchen, welche sich einen Vogel genommen haben werden wieder auf den Weibchenschlag gesetzt. So passiert es, dass ein Vogel am Einsatztag mit mehreren Weibchen verpaart ist. Sobald alle Weibchen wieder auf ihrem Weibchenschlag sind, werden sie noch mittags und abends bis zum einsetzen gefüttert.
Nach der Heimkehr vom Wettflug bleiben Männchen und Weibchen ca. 3 bis 4 Stunden zusammen, jedoch nie über Nacht.

Intensives Training

“Sonntags ist für uns und für die Tauben Ruhetag“, erzählt Carlo. Montags werden die Weibchen abends für eine Stunde trainiert. Dienstags sind es dann 2 x 1 Stunde morgens und abends. Mittwochs erhöhen wir das Pensum auf 3 x 1 Stunde. Donnerstag fliegen sie morgens noch 30 bis 45 Minuten dann gehen sie zu den Vögeln und dann zum einkorben.”

vanoppen auk 2014

Verdunkeln und Belichten

Die Reiseweichen werden ab dem 1. März bis Ende April verdunkelt. Während dieser Zeit bekommen sie exakt für 10 Stunden Licht.
Ab Mitte Juli werden die Reiseweibchen dann belichtet, dies von morgens 5.30 Uhr bis 22.30 Uhr.

Versorgung

Die Reiseweibchen werden immer 3 x pro Tag eine Stunde vor dem Training gefüttert. „Wenn die Tauben hart trainieren und fliegen müssen sie auch gut gefüttert werden“, so Patrick. Die Morgenmahlzeit besteht zusätzlich aus viel Grit und Mineralien. Hier verwendet man „Vanrobaeys Power Mix Grit“ vermischt mit einem Anteil Mischfutter, ebenfalls von Vanrobaeys.
Nach dem Wettflug erhalten die Tauben eine Energiemischung angereichert mit „Sedochol“ und einem lactosearmen tierischen Eiweiß aus der Humanernährung.
Darüber hinaus wird 2 x Lecithin ÖL über das Futter gegeben, dies um die Fettaufnahme zu verbessern.
Vor dem Einkorben und bei der Heimkehr sind Elektrolyte in der Tränke. Zusätzliche Vitamine werden niemals gegeben.

Ein Geheimnis

Täglich wird allen Tauben eine Taubensuppe gegeben.
“Wir haben unser eigenes Rezept für unsere ‚Taubensuppe’ entwickelt”, verrät Patrick.
Und hier ist das Rezept:
5 rote Zwiebeln, 2 Knollen Knoblauch, 100 ml Jenever, 80 ml Jod, ROPA-B 10% von Ropapharm.
Die roten Zwiebeln und die Knoblauchknollen werden mit der Küchenmaschine fein zerkleinert und mit 100 ml Jenever in der Küchenmaschine vermixt. Anschließend 80 ml Jod hinzufügen. Wieder in der Küchenmaschine mixen. Diese Mixtur mit 2 Liter Wasser auffüllen und in einer Flasche fünf Tage lang ziehen lassen. Die Flasche regelmäßig drehen. 15 ml (1 Esslöffel) zusammen mit 1,5 ml ROPA-B 10 % (flüssiges Oregano) pro Liter Wasser verabreichen.

Medizinische Begleitung

Die medizinische Jahresbetreuung hat Raf Herbots übernommen. Im Januar werden die Tauben gegen Paramyxo und Pocken geimpft. 4 Wochen vor dem Bourges-I-Flug bekommen sie dann eine Impfung gegen Paratyphus. Diese wird in der Reisesaison noch einmal wiederholt. Anfang März folgt eine Trichomonadenkur. Danach wird mit einem Doxycycline-Präparat behandelt, um die Atemwege frei zu machen. Vanoppen-Luyten kuren intensiv vor der Saison, um während der Saison keine oder nur kaum Medikamente geben zu müssen. In den beiden letzten Jahren haben sie während der Saison noch keine zusätzlichen Medikamente eingesetzt.

 

Referenzen

Ronny Menten aus Rummen (BE):
5. National Argenton 2008, 35. NAT 30.759 t. Bourges 2010, As-Vogel 2011, alle direkt Vanoppen-Luyten

Beelen Irène aus Mehaigne (BE):
In 2008 über 20 erste Preise, direkt Vanoppen-Luyten
As-Vogel mit “The best One”: direkt Vanoppen-Luyten
2/2.524 Bourges
2/1.029 La Ferté
9/1.641 Orléans
8/1.219 Argenton
10/1.018 Chateaur.
1/567 Pithiviers
2/309 Melun
1/206 Melun
1/197 La Ferté
3/322 Melun
50/9781 Bourges

Brüder van BEST ONE:
1/512 La Ferté
1/335 Montlucon
1/295 Soissons 3/721 Melun
1/1.620 Melun

Emile Gijsens aus Rummen (BE):
Jungtauben Meister 2011: direkt Vanoppen-Luyten

Stefan Mantels aus Lummen (BE):
5. PROV Gien von 4389 Tauben: direkt Vanoppen-Luyten

2 Ace-pig Limburgse Fondclub 2014 „269/11“

50% Vanoppen – Luyten

Mario Linsen, Hamont – Achel

1 Reg. Chimay 2.928 Youngsters ’13

100% Vanoppen – Luyten

Robert Lech aus Brzeg Dolny (Polen):
holte 20 Jungtauben aus der 3. Zucht 2011
und stellte gegen 8000 Züchter die 1-2-3-4-5-6-7-8-9-10-11-12-15-16-17-18-19-20-21-22-23
AS-Taube wobei 8 Originaltauben von Vanoppen-Luyten waren.

1 Int.Prov Champ.MD 2014

1 Prov. Champ.MD 2014

1 Prov. Champ. All Round 2014

1 Prov. Champ. Marathon 2014

1 Prov. Champ.Yrl. 2014

1 Prov. Champ.Old 2014

1 Prov. Ace-pig Old 2014

1 Prov. Ace-pig Yrl. 2014

 

vanoppen racing1 vanoppen racing2

 

auktion 2015 vanoppen luyten mit text

 

Noch keine Kommentare vorhanden

Leave a Reply