SG Surinx-Pletsers – L'ALLROUNDER…


Reisesaison 2020

„Wir sind sehr glücklich. Wegen Corona wurden unsere Reisetauben etwas länger verdunkelt. Vorher haben wir es bis Mitte Mai getan, und jetzt wurde bis Anfang Juni verdunkelt. In dieser Saison war der zweite Wettflug bereits eine Mittelstrecke, und danach kam sehr bald die schwere Mittelstrecke. Hierdurch gab es weniger Tauben auf der Kurzstrecke, und bald darauf starten wir auf den +300 km-Flügen. In den letzten Jahren versuchen wir auch, uns auf die Wetterbedingungen einzulassen, um zu sehen, was die Tauben aushalten können. Man muss die Taube als Individuum betrachten; wenn sie auf einer bestimmten Distanz gut punktet, bleibt sie auf dieser Strecke. Wir versuchen, nicht mit der Masse mitzugehen, sondern schauen individuell auf jede Taube. Das ist natürlich nicht immer einfach, und manchmal macht man Fehler, wenn man ungeduldig wird. Wir hoffen, 2021, Ende März, wieder in die neue Saison gehen zu können. Dann können die Tauben auf mehreren Strecken teilnehmen, was die endgültige Selektion vereinfacht.“

Letzte Saison punkteten sie 3. nationale As-Taube kleine Mittelstrecke KBDB Junge (Sunshine) – 13. nationale As-Taube Kurzstrecke KBDB Jährige (Rainbow) – 1. Nationalsieg Zone Libourne – 1. provinzial Sens gegen 7500 Tauben. (Bonk, Bruder zu Sunshine). Diese Saison flogen sie unter die TOP 100 auf den Strecken bis 750 km: 1. Chimay gegen 4500 Junge – 1. provinzial Argenton Jährige gegen fast 5.000. Taubenen. Außerdem den größten Erfolg dieses Jahr 4. Nationaler Meister auf der Weitstrecke KBDB bei den Alttauben. Der Beweis für die Klasse der Allrounder-Kolonie.

Rainbow und Sunshine

ziehen jetzt in den Zuchtschlag um. Da gibt es auch noch den Stamm des Yvan (1. und + 4. Nationale As-Taube KBDB) von den Gebrüder Herbots-Brüder und die Etienne Devos-Tauben (Eltern von 1. national Montélimar). Ende 2019 kam die berühmte Top-Taube „Jack“, zwei Jahre lang bester Belgier auf der Kurzstrecke und goldene As-Taube LCB, in den Zuchtschlag in Nieuwerkerken. Dieser Supervogel gewann die Kurzstrecken (ohne Doppelungen) 1/2391 – 1/2000 – 1/897 – 1/822 – 1/734 – 1/523 – 1/368 – 1/239 – 1/90 – 2/555 – 2/205 – 5/897 – 8/3245 – 34/3787 …).

Zuchtschlag

Tatsächlich haben Surinx-Pletsers einen starken Zuchtschlag und halten immer nach schnellen und intelligenten Tauben Ausschau. Sie bevorzugen Tauben, die von weniger bekannten Züchtern stammen, da diese zu einem angemessenen Preis gekauft werden können. Wir alle wissen, man muss seinen Zuchterfolg auf guten Tauben aufbauen.

Diese Zuchttauben bleiben alle in einem Schlag, dessen Vorderseite mit einem Gitter versehen ist, sodass die Vögel viel Sauerstoff haben, den sie unbedingt brauchen, um gesund zu bleiben. Das ganze Jahr über erhalten die Zuchtvögel Avidress Plus und UsneGano über ihr Wasser. Während der Brutzeit geben Surinx-Pletsers an vier Tagen pro Woche Gervit-W in die Tränke. Daneben bekommen die Tauben jeden Tag frischen Grit und Lecker-Stein. Die Zuchtvögel werden zweimal täglich gefüttert, und fünf Tage die Woche erhalten sie, auf Anraten ihres Freundes Uwe Müller, Optibreed über das Futter. In der Tat züchten sie problemlos fünf Runden mit Jungtieren. Hier paaren sie ihre Tauben immer früh; die Zuchtvögel kommen bereits Ende November zusammen. Zur Vorbereitung darauf beginnen sie etwa zwei Wochen vorher, nur morgens ab 4 Uhr, zu belichten. Während dieser Zeit, bis zum Zeitpunkt der Eiablage, verwenden sie Bt-Amin forte, danach Gervit-W. Bt-Amin forte fördert ihre Paarungslust. Außerdem erhalten die Tauben als Vorbereitung K+K-Pulver über das Futter, weil Surinx-Pletsers aus Erfahrung davon überzeugt sind, dass es eine bessere Befruchtung bewirkt. Während der Brutzeit wird das Futter regelmäßig mit K+K-Pulver – Kräuter-Gemüse_mix – Pavifac-Bierhefe und Entrobac abgetrocknet.

Approvisionnement

„Wer hart arbeitet, muss auch gut essen.“

Eine gute Futtermischung ist hier sehr wichtig. Surinx-Pletsers bevorzugen die Fütterung einer leicht verdaulichen Mischung, danach wird das Futter reichhaltiger (zwei Mahlzeiten). Jeden Tag geben sie Hanfsamen und gegen Ende der Woche geschälte Sonnenblumenkerne. Morgens erhalten die Tauben frischen Grit, Expertmineral, ergänzt durch Sämereien und Hanfsamen. Nach einem Wettflug mit zwei Nächten im Korb finden sie Bt-Amin forte und Mumm in ihrem Trinkwasser und so bald wie möglich eine K+K Gold-Tablette (Proteine). Außerdem erhalten sie Gervit-W über das Futter und Ro200. Am Flugtag selbst auch die K+K-Tablette. Die ist ein Superprodukt.

Vor der Saison erhalten die Reisetauben Hexenbier im Wasser über einen Zeitraum von fünf bis sechs Wochen. In der gleichen Zeitspanne wird das Futter mit Atemfrei angefeuchtet und mit Avimycin abgetrocknet. Hierdurch erhalten die Tauben schöne „freie Atemwege“ und weiße Augen. Der Vorteil dieser sechs Wochen ist, dass die Tauben widerstandsfähiger werden und der Darm gesund bleibt, im Gegensatz zu einer Behandlung mit Antibiotika. Sie befolgen das System auch während der Flugsaison: alle zwei Wochen gibt es zwei oder drei Tage Atemfrei und Avimycin. Jede andere Woche gibt es Hessechol (um die Leber zu reinigen und zu entschlacken) zusammen mit Entrobac, eine sehr gute Kombination für den Darm. Sie verwenden während der Saison auch Moorgold mit Immunbooster, was ebenfalls einen sehr positiven Einfluss auf die Kondition hat. Außerdem füttern sie jeden Tag Carni-Speed und Bt-Amin forte. Im weiteren Verlauf der Saison fügen sie an den letzten beiden Tagen auch Blitzform hinzu. Eine Extragabe Jod spornt die Form an.

Gut zu wissen

„Beginnt mit gesunden Tauben, den notwendigen Impfungen und einem regelmäßigen Besuch beim Tierarzt. Wenn die Tauben nicht gut genug fressen, sollten die Paare für ein paar Stunden zusammenkommen. Danach sind sie viel ruhiger und haben nach der Trennung mehr Appetit. Ein (freiwilliges) warmes Bad am Tag nach dem Wettflug sorgt dafür, dass sie sich schneller und besser erholen. Wir gestatten das auch am Tag des Einkorbens (mittags), weil dies den Appetit anregt.“

Der Säuregrad des Wassers ist ausschlaggebend. Er sorgt dafür, dass die Tauben frei von Trichomonaden bleiben und beugt auch vielen anderen Problemen vor (hier verwenden sie Avidress Plus oder Avitestin), immer in Kombination mit UsneGano, einem Produkt auf Oregano-Basis, das ebenfalls den Appetit anregt und weiche Federn verleiht.

Jede Woche einen Wettkampf

Sowohl die Altvögel als auch die Jährigen werden jede Woche eingekorbt. Das beginnt am letzten Wochenende im März und endet am ersten Wochenende im September. Die Tauben bleiben selten zu Hause. Die Strecken schwanken während der ersten sechs Wochen zwischen 120 und 400 km, danach zwischen 300 und 600 km. In der letzten Saison gab es auch Erfolge bei den eintägigen Weitstrecken über mehr als 600 km. Es war bemerkenswert, dass auch der „Boonen“-Stamm diese Strecken fliegen kann.

Réussites

2019/2020

4e Nationaal Kampioen Fond Oude KBDB 2020
1e Provinciaal Argenton I 2.854 Jaarlingen KBDB Limburg 2020
1e Provinciaal Kampioen Fond Oude KBDB Limburg 2020
3e Nationale As-Duif Kleine Halve Fond Jonge Duiven KBDB 2019
13e Nationale As-Duif Snelheid Jaarlingen KBDB 2019
1e Provinciaal Melun 7.329 Oude KBDB Limburg 2019
1e Provinciaal Melun 2.947 Jaarlingen KBDB Limburg 2019

Coordonnées

+32 11 729047
Lcb@surinx.be
Belgique


Inscription à la newsletter

rester à la fine pointe du marché du pigeon, des rapports, des informations - et régulièrement à jour.

S'il vous plaît remplir le champ obligatoire.

* Champ obligatoire

* Champ obligatoire

S'il vous plaît remplir le champ obligatoire.

* Champ obligatoire

* Champ obligatoire

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit beenden. Unabhängig davon können Sie der Erstellung eines personenbezogenen Nutzungsprofiles jederzeit widersprechen und damit die Löschung Ihrer Nutzungsdaten veranlassen. Dazu stehen in jeder Ausgabe unseres Newsletters entsprechende Links zur Verfügung. Wir geben Ihre Daten ohne Ihr Einverständnis nicht an Dritte weiter.

ici il va aux anciens bulletins