Willy Steenaerts – resultados legendarios ...


Lummen – eine belgische Gemeinde in der Region Flandern mit rund 15.000 Einwohnern. Sie besteht aus dem Hauptort und den beiden Ortsteilen Linkhout und Meldert. Hasselt liegt elf Kilometer südöstlich, Maastricht 37 Kilometer südöstlich und Brüssel etwa 60 Kilometer westsüdwestlich. Hier in der Region Limburg spielt ein bescheidener, sympathischer und äußerst erfolgreicher Sportfreund namens Willy Steenaerts. Und zwar spielt er alles, was die Region an Flügen anzubieten hat. Allround also.

Wer alle Flüge von 100 bis 600 km erfolgreich spielen möchte, sollte schon über eine ausreichende, aber auch eine Mannschaft besitzen, welche über hohe Qualitäten verfügt. Gerade die deutschen Züchter wissen diese Allroundqualitäten zu schätzen. Haben sich die meisten belgischen Taubenzüchter auf die Kurz-, Mittel- oder auch Weitstrecke spezialisiert, so spielt Willy Steenaerts also alles, was die belgischen Reiseprogramme zu bieten haben. Und dies mit Ergebnissen auf allen Entfernungen und allen Konkurrenzen, die seine Gegner erschrecken, aber auch voller Bewunderung sein lassen. Willy macht seine Spitzenpreise nicht nur „um den Kirchturm“ herum, wie es in vielen Regionen Belgiens mittlerweile üblich ist, sondern stellt sich auch den ganz großen Konkurrenzen. So fliegen seine Tauben u.a. den 9. National Bourges gegen 14.449 Jährige, 10. National Chateauroux gegen 10.933 alte Tauben und den 16. National Tulle gegen 8.621 Tauben.

Was macht den Sportfreund so erfolgreich? Dazu gibt es natürlich mehrere Faktoren. Im Kern ist es der aufgefrischte Taubenstamm, den wir noch genauer unter die Lupe nehmen. In Belgien redet man übrigens fast nur über die Taube an sich. Den ganzen Schnickschnack, den der deutsche Spieler so als Maßstab setzt, taucht hier in keinem der Gespräche auf. Spitze, Z, SgR5Z, Rücken hier, Rücken da, Auge hier, Auge da, Wind hier, Wind da, Lage hier, Lage da – kein Wort. Zentral sind „1. Konkurs“, „Kilometer“ und „Konkurrenz“.

Wahrscheinlich gäbe es in den meisten RVen in Deutschland herzinfarktähnliche Zustände, wenn der Transport und Auflass wie in der Provinz Limburg in Belgien von statten ginge. Einkorben für Samstag ist ab 200 km immer der Donnerstag. Korbaufenthalt Freitag ohne Fütterung und Auflass wie gehabt. Wenn geschoben werden muss und es nicht vorher klar ist, dann drei Nächte Korbaufenthalt. Damit sind alle Spielereien über das Futter und die Tränke obsolet. Die Taube zählt. Keine Taktiererei, keine Fummelei. Die Taube muss insgesamt top vorbereitet sein.

Die kleinen Auflasszahlen werden in Deutschland oft belächelt, aber dabei darf man nicht vergessen, dass die im Lokal gespielten wenigen Tauben mit vielen anderen kleinen Lokalen zusammen aufgelassen werden. So müssen die Tauben für einen Spitzenpreis sich immer aus der Masse lösen, auch wenn die eigentliche Konkurrenz klein ist. Und dann gibt es die großen Auflässe sozusagen als das Sahnehäubchen in der Saison.

Der Stammaufbau

Auf dem Zuchtschlag finden wir zwei Hauptlinien, welche sich durchgesetzt haben. “De Jonge Ijzeren” von L-B-J Geerinckx, welcher bereits Vater von 4 As-Tauben und zig unterschiedlichen 1. Preis-Gewinnern ist. Auch ist er Großvater des 1. Prov. Gien gegen 4.677 Tauben und auch des “532/14 De Blauwe Bourges“, der in 2015 den 9. National Bourges gegen 14.449 Jährige flog. Auch ist er Großvater vom „Donkere As Nitra 403/11“, der 5. Olympiataube Nitra Kategorie A und 1. As-Taube Junge war. Er flog 5 x 1. Konkurs und 25 x 1. Zehntel in 2 Jahren.

Die andere Blutlinie auf dem Zuchtschlag geht über den “ Kannibaal 51” B-07-5100851, der aus einem Enkel und einer Enkelin des weltberühmten „Kannibaal“ von Dirk van Dijck stammt und im Jahr 2008 von Paul Huls gekauft wurde.

Er ist Vater von u.a.:

“084/11” Mutter der 8. und 9. Nationale Asduif snelheid jonge KBDB 2014;

“195/10” Teentje Kannibaal – 3. Prov. Asduif snelheid oude KBDB 2012 und Mutter des neuen Wundervogels “Mister Kassel” – 1. Chimay 3.686 Tauben, 1. Chimay 3.400 Tauben, 1. Mettet 1.839 Tauben;

“196/10” 4. Prov. Asduif snelheid jaarse KBDB 2011.

Großvater von u.a.:
1. Nat. Chateauroux 1.987 Tauben 2015 bei Ivan Stockmans; 2. Prov. Orléans 2.636 Tauben und 10. Nat. Chateauroux 10.933 Tauben 2015.

Beide Blutlinien wurden untereinander gekreuzt und waren der Schlüssel des langjährigen Erfolges bei Willy Steenaerts. Die erfolgreichen Neueinführungen der letzten Jahre sind Tauben von Leo Heremans – Original und über Peter Kocks und Marina Vandevelde, die allesamt eingeschlagen haben und sich hervorragend ergänzen. Von Peter Kocks kam insbesondere über die Favoriete-Linie das Weibchen „424/11“. Die „Rozette“ (Rossini-Linie) hat dem Schlag ihren Stempel aufgedrückt wie kaum eine andere Taube – es sind zig Söhne und Töchter in der Zucht, die sehr viele der Leistungstauben zu Enkeln der „Rozette“ machen.

Auf dem Zuchtschlag sitzen ca. 25 Paare, die jährlich durch die besten Flieger ergänzt werden.

Die Aushängeschilder:

„De Kleine 34“ – B-5005034/2013; Vater 1004867/2012 Inzucht Olympiade 003 Leo Heremans; Sohn “613/09” Young Jackpot x “196/10” Enkelin Olympiade 003. Mutter DV 0297-11-424 „Rozette“ von Peter Kocks 100% Leo Heremans, Tochter “283/10” Rossini x “192/10” Diamant Tochter Bruder “Jackpot”. Ein Supervererber. Er ist Vater von 555/14 (7 x 1. – u.a. 1. gg. 2.767), 191/15 (8 x 1. – u.a. 1. gg. 5.770), 978/16 (7 x 1.), 518/17 (5 x 1. – u.a. 1. gg. 1.750), Großvater „Nele 084/19“ mit u.a. 1. gg. 1.360 provinzial und Schnellste gegen 5.028 Tauben (Vater ist 518/17).

„De 555“B-2110555/2014; flog u. a. 7 x 1. – u.a. 1. gg. 2.767! Vater 5005034/2013 100% Leo Heremans; Mutter 6322920/2012 Enkelin Jan & Galantos. Original Marina Vandevelde.

Großvater 6358994/2010 Sohn Jan Leo Heremans; Sohn “220/02” De Jan 6 x 1. Preis x “413/09” Tochter Olympiade 003; Großmutter 6146301/2010 Tochter Galantos Leo Heremans. Tochter “857/08” Galantos Koopman x “334/04” Mutter 14. Nat. Argenton.

BE-14-2110697 „Mr. Kassel“

Nur als Jungtaube gespielt und dabei 3 x 1. Konkurs gegen mehr als 1.500 Tauben. Danach kam er sofort auf den Zuchtschlag. Vater 5021403/2011 Donkere As Nitra, 5. Olympiade Taube Cat. A Nitra 2013; 1. Vervins 879 Tauben usw. Großvater 5021446/2008 Den 446; Großmutter 5108679/2009 Tina Schwester “677/09” 5 x 1. Preis; Mutter 5096195/2010 Teentje Kannibaal, 3. Prov. Asduif snelheid oude KBDB! Großvater 5100851/2007 Kannibaal 51 Stammvater, Sohn “465/06” Bruder “Black Jack” Paul Huls – 1. Olympiadeduif All Round und Enkel “Kannibaal” x “917/04 Enkelin Kannibaal. Großmutter 5042900/2008, Halbschwester Superaske 5 x 1. Preis; Tochter “776/02” Jonge Ijzeren L-B-J Geerinckx Superzüchter x “402/04” Schwester “001” 1. Melun 1.624 Tauben!

„Donker Olympic Hope“ – B-5002426/2017, 8. Nationale Astaube KBDB Snelheid Alte 2020, 9. Olympic Hope Cat. A 2020, 1. prov. Astaube KBDB Snelheid Alte 2020, 1. Astaube Snelheid Jährige Lummen 2018, 1. Astaube Snelheid Alte und Jährige Lummen 2020; 18 x 1. Konkurs von 84 bis 227 km 2017-2020 (ohne Verdopplung), 46 x 1. Zehntel, 20 x 1. Hundertstel. Dabei ist es auch der 48. gg. 3.045, 11. gg. 2.751, 14. gg. 2.291, 14. gg. 1.797, 5. gg. 1.425 usw. Vater5021403/2011 Donkere As Nitra; Mutter 2110568/2014 De 568 Duivin, Mutter von 1. gg. 1.780 Tauben, 2. As-Taube HAFO, 1. gg. 4.206 und As-Taube. Großvater 2213257/2010 Inzucht Olympiade 003 aus Vater 11. Nat. Argenton; Großmutter: Rozette.

Dies waren nur einige Highlights und es wird klar erkennbar: Wir haben es hier mit einer Familie rund um die „Rozette“ zu tun, die nicht nur „um den Kirchturm“, sondern insbesondere gegen hohe Taubenzahlen für Furore sorgt. Hier reicht der Begriff Zuchtas wohl nicht, eher ein Zuchtdiamant.

Die Erfolge

Dass bei diesem Taubenstamm nicht nur die Einzelerfolge zum Tragen kommen, sondern auch die Platzierungen des Schlages insgesamt, dürfte schnell klarwerden. In 2020 war es direkt zu Saisonbeginn ein 300 km Flug mit provinzialem Auflass, an dem über 17.000 Tauben teilnahmen. Zwei Weibchen steuerten gemeinschaftlich den heimischen Schlag an und platzierten sich bei den Alten und Jährigen jeweils auf dem 1. Platz. Gleichzeitig waren sie die Schnellsten der gesamten Konkurrenz! Tags darauf war es noch ein 1. Preis von einem 128 km Flug gegen 390 jährige Tauben. Ein Auftakt, der nicht besser hätte laufen können und der sinnbildlich für eine super Saison war.

So war es fast schon zu erwarten, dass für 2021 im Hause Steenaerts nichts dem Zufall überlassen wird, um an die letzten überragenden Jahre anknüpfen zu können. Die Versorgung stand, die Gesundheit der Tauben war da und die Form ließ nicht lange auf sich warten. Bereits die ersten Kurzstreckenflüge zeigten es klar und deutlich, Spitzenpreise sind auch dieses Jahr kein Problem für den durchgezüchteten Stamm von Willy!

08.05.2021 – der vorläufige Höhepunkt in einer noch jungen Saison! Der provinziale Flug ab Melun stand auf dem Programm und die Flieger wurden in einer Top-Verfassung eingesetzt. Die Hoffnung auf eine gute Platzierung bei den alten und jährigen Tauben war groß und sollte nicht enttäuscht werden. Die Taube mit der Ringnummer BE-20-5028229, aus einer Tochter der Verbindung Mr. Kassel x Rozette gezüchtet, hat es dann vollbracht, den 1. Preis gegen 3.382 jährige Mitstreiter zu gewinnen. In der Gesamtliste ist es der hervorragende 2. Platz gegen nicht weniger als 9.155 Tauben. Die BE-19-5050140, eine Tochter des Supervererbers „555“ aus 2014, erreichte als zweite Taube den heimatlichen Schlag und platzierte sich noch auf dem 13. Rang der Gesamtliste!

Dem sozusagen „Auftakt“ folgten weitere 1. Konkurse 2021 – insgesamt wurden es 83 Stück. In 2019 waren es 47 und in 2020 ebenso gewaltige 44 x 1. Konkurs. Den vorläufigen Schlusspunkt 2020 setzte „Nele“ mit dem 1. Prov. Sens gg. 1.360 Tauben (339 km) und damit Schnellste gg. 5.028 Tauben.

La fuente de

Früher war das bei Willy Steenaerts Nebensache. Er war passionierter Postbote und erfüllte seinen Beruf mit Leidenschaft und dem ein oder anderen Gespräch mit den Kunden, gerne auch bei einer Tasse Kaffee. Seit rund drei Jahren hat er sein Versorgungssystem umgestellt und nutzt zu 100% die Naturprodukte des Teekontors.

Bei der oben genannten Einsatzmethode der Region Limburg ist es wichtig, die Tauben in kurzer Zeit immer wieder auf einen top Zustand zu bringen und ihnen die richtige Kondition für das nächste Wochenende zu geben. Sonst ist gegen die starke Konkurrenz kein Blumentopf zu gewinnen. Dabei muss gewährleistet sein, dass für die verschiedenen Flüge an einem Wochenende im Lokal, dem Verbund wie auch Provinzial und National die Versorgung gleichermaßen gewahrt ist und die Taube für unterschiedliche Distanzen vorbereitet ist.

Dabei sind zentrale Bausteine: Zu Wochenbeginn: das Wulfener Naturmoor mit JTK-Pulver und Reiskleie und Bactolyt im Wasser. Zur Wochenmitte: das Bronchialöl mit Kräutermix Gold & Konditionspulver und Entero-VET im Wasser. Zum Wochenende: der Thülsfelder Mix mit Konditionspulver und im Wasser Rehalin Forte. Eine überschaubare, aber effektive Grundversorgung, die mit drei handelsüblichen Futtersorten gefüttert wird.

Die Zukunft

Mit einem derart gefestigten Taubenstamm steht einem weiteren Topjahr 2022 nichts entgegen. Der sympathische Sportfreund wird dies mit Akribie und Ruhe angehen, um der starken Konkurrenz Paroli zu bieten. Dazu wünscht Taubenmarkt/Die Sporttaube alles Gute, viel Glück und Gesundheit!

Willy Steenaerts Huzarenstr. 7 d B-3560 Lummen

Correo electrónico: Willy-steenaerts@gmail.com

Tel.: +32 (13) 52 30 44

Reiseleistungen Willy Steenaerts (Auszug):

Kurzstrecke (Snelheid 84-250 km)

1. Championat Alte

1. Championat Jährige

1.3.4.5. As-Taube Alte

1.2.4. As-Taube Jährige

Mittelstrecke (Halve Fond 250-450 km)

1. Championat Alte

4. Championat Jährige

4. Championat Jungtauben

1. As-Taube Alte

1. As-Taube Jährige

Die nationalen und provinzialen Ergebnisse

standen bei Redaktionsschluss noch aus.

2019 National:

8. nat. As-Taube KBDB Alte (SnelheidKurzstrecke)

9. As-Taube Cat. A Olympic Hope

10. World Best Pigeon Snelheid

8. As-Taube Cat. D Olympic Hope

2019 Provinzial:

1. prov. Meister Snelheid (Alte)

5. prov. Meister Limburg Weitstreckenclub Alte

1. Meister West (Alte) Snelheid und Halve Fond

6. Meister West (Jährige) Snelheid und Halve Fond

1. prov. As-Taube Snelheid Alte

(c) TaubenMarkt/Die Sporttaube 11/2021 Autor: Marko Ludwig


Suscribirse al boletín

mantenerse a la vanguardia del mercado de paloma, informes, información - regular y hasta la fecha.

Por favor rellene el campo requerido.

* Campo obligatorio

* Campo obligatorio

Por favor rellene el campo requerido.

* Campo obligatorio

* Campo obligatorio

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit beenden. Unabhängig davon können Sie der Erstellung eines personenbezogenen Nutzungsprofiles jederzeit widersprechen und damit die Löschung Ihrer Nutzungsdaten veranlassen. Dazu stehen in jeder Ausgabe unseres Newsletters entsprechende Links zur Verfügung. Wir geben Ihre Daten ohne Ihr Einverständnis nicht an Dritte weiter.

aquí se dirige a los viejos boletines de noticias