Topgesunde Jungtauben dank Entrobac…


Röhnfried Entrobac, 500g

röhnfried enterobac

Entrobac ist ein Ergänzungsfuttermittel für Tauben. Es enthält probiotische Bakterien und spezielle Prebiotika, die für eine optimale Besiedlung der Darmflora benötigt werden. Entrobac eignet sich bestens zur Darmsanierung während oder nach Belastungen, Futterumstellungen, Stressphasen und Behandlungen. Der enthaltene Bakterienstamm ist gegen viele Antibiotika stabil und deshalb ist Entrobac bestens zum Darmaufbau während und nach antibiotischen Behandlungen geeignet. Die positive Darmflora wird durch Entrobac gefördert, das Immunsystem gestärkt und Schadkeime wie E.Coli, Salmonellen und Clostridien werden zurückgedrängt. Außerdem produzieren die Bakterien Stoffwechselprodukte die gegen Pilze wirken.

Zusammensetzung: Maltodextrin, Traubenzucker, Mannane-Oligosaccharide 5,0%

Analytische Bestandteile: Rohprotein 1,8%, Rohfett 0,2%, Rohfaser 5,0%, Rohasche 3,0%, Methionin 0,12%, Natrium 0,0%, Lysin 0,0%

Gehalt an Zusatzstoffen je kg: Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
Vitamine: Vitamin A (E672) als Vitamin-A-Präparat 250.000 I.E., Vitamin E als all rac-alpha-Tocopherylacetat 600mg, Vitamin K 25mg, Vitamin C als Natrium-L-Askorbat 10.000mg, Biotin als D(+) Biotin 1500mg, Vitamin B1 als Thiaminhydrochlorid 500mg, Vitamin B6 als Pyridoxol-hydrochlorid 500mg, Vitamin B2 als Riboflavin 105mg, Vitamin B12 2.500µg, Nicotinsäure 1000mg, Pantothensäure als Calcium-D-Pantothenat-Präparat 500mg, Mikroorganismen Bacillus subtilis 20x10h10 KBE

Fütterungsempfehlung:

Allgemein: 5 g (1 Meßlöffel) pro 1kg Futter oder pro 1 l Trinkwasser
Reisezeit: 2 Tage lang nach dem Flug.
Mauser & Zucht: 2 mal wöchentlich
Jungtauben: 2 Tage vor und 2 Tage nach jedem Vor- und Preisflug
Nach Behandlungen: 10 g (2 Meßlöffel) pro 1 kg Futter
Zur Regeneration der Darmflora nach Behandlungen immer über mehrere Tage hintereinander füttern.

kocks Produkte kaufen Sie hier…(click)

Anmerkungen von Alfred Berger:

Durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen mit Pre- und Probioka ist bekannt, dass diese gesundheitsfördernde Effekte auf den Zielorganismus haben können.

Man muss grundsätzlich zwischen Prebiotika und Probiotika unterscheiden. Die Prebiotika stellen eine Nahrungsgrundlage für probiotische Bakterien im Darmbereich dar. Diese schaffen ein gesundes Darmmilieu und stabilisieren die natürliche Darmflora und unterstützen so das Immunsystem.

Ein erfolgreiches Probiotika muss allerdings den verschiedensten Anforderungen der modernen Taubenhaltung entsprechen. Es ist zum einen sinnvoll, dass es säurestabil ist, damit es problemlos den niedrigen pH-Wert im Magen übersteht, damit es seine Wirkung im Darm entfalten kann und nicht durch die Magensäuren unbrauchbar gemacht wird. Das Einsatzgebiet eines Probiotika definiert weitere Anforderungen. Oft werden diese zur Darmsanierung nach antibiotischen Gaben verordnet um die zerstörte Darmflora wieder aufzubauen. Neuerdings stehen uns Probiotika zur Verfügung die in hoher Zahl probiotische Bakterien enthalten, die gegen oft eingesetzte Antibiotika wie z.B. Colistin, Enrofloxacin und Amoxicillin stabil sind.

Deshalb ist es möglich, die zerstörte Darmflora schon während einer Antibiotikagabe wieder aufzubauen. Die probiotischen Bakterien (Probiotika) fördern das Wachstum der Laktobazillen im Dünndarm, indem sie die Lebensbedingungen der körpereigenen probiotischen Bakterien optimieren. Dadurch werden Keime wie E.Coli, Salmonellen und Clostridien verdrängt.

Ein Zusatznutzen dieser neuen Probiotika ist, dass ihre Stoffwechselprodukte das Wachstum von Pilzen hemmen.

Sinnvollerweise enthalten viele Darmsanierungpräparate auch ein spezielles Prebiotikum um die positive Darmflora nachhaltig zu ernähren.
Die Gabe eines Probiotikum empfiehlt sich immer nach Stressphasen. So kann beispielsweise eine Futterumstellung oder Wassermangel über einen längeren Zeitraum zu einer Dysbiose (Störung der Darmflora) im Darm führen und so die Abwehr der Tauben schwächen. Die Schwäche geht mit einem Leistungsabfall oder einer Erkrankung der Tauben einher. Eine Dysbiose nach Stressphasen wirken die Probiotika der jüngsten Generation zuverlässig entgegen. Um die Versorgung nach Stressphasen wie z.B. Trainingsstress bei Jungtauben, Kabinenaufenthalten und Medikamentenkuren zu komplettieren sind idealerweise ebenfalls Vitamine in definierter Konzentration enthalten um eine bestmögliche Regeneration zu beschleunigen.

Ihr Alfred Berger


Newsletter abonnieren

bleiben Sie auf dem neusten Stand des Brieftauben-Marktes, Reportagen, Informationen – regelmäßig und aktuell.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

* Pflichtfeld

* Pflichtfeld

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

*Pflichtfeld

*Pflichtfeld

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit beenden. Unabhängig davon können Sie der Erstellung eines personenbezogenen Nutzungsprofiles jederzeit widersprechen und damit die Löschung Ihrer Nutzungsdaten veranlassen. Dazu stehen in jeder Ausgabe unseres Newsletters entsprechende Links zur Verfügung. Wir geben Ihre Daten ohne Ihr Einverständnis nicht an Dritte weiter.

Hier geht es zu den alten Newslettern